home - zur Startseite von www.oszimt.de

Archiv - OSZIMT.DE
Sitemap
 
 
Dokument versenden Druckansicht
  Seite zurück zur Startseite Seite vorwärts
 

PDMS COPRA am OSZIMT einsatzbereit

 

Die Firma COPRA System GmbH sponsert das OSZ IMT mit Software im Wert von über 30.000 EURO: Das Patienten-Daten-Management-System COPRA 5 steht nun an 24 Arbeitsplätzen für Ausbildungs- und Unterrichtszwecke bereit.

Das Sponsoring ermöglichte Herr Pieper, Dozent an unserer Fachschule für Medizintechnik, und Herr Mahlke, IT-Experte der VAMED Deutschland.

Das Produkt

COPRA ist ein Patienten-Daten-Management-System (PDMS), das 1993 in der klinischen Praxis an der Universität Leipzig entwickelt wurde. Bei dem Einsatz von COPRA (Computer Organized Patient Report Assistent) kann auf die Benutzung einer Dokumentation auf Papier verzichtet werden, da alle Formulare elektronisch geführt werden.

Logo Copra System GmbH

Die Firma COPRA System GmbH mit Sitz in Sasbachwalden im Schwarzwald beschäftigt sich seit 1995 mit dem Vertrieb, der Konfiguration, der Installation und Wartung des Patienten-Daten-Management-Systems COPRA.

Die Entwicklung direkt im medizinischen Bereich ermöglichte es, die Bedürfnisse der Ärzte und Pflegekräfte zu erkennen und bewährte medizinische Handlungsabläufe abzubilden. Die permanente Weiterentwicklung von COPRA geht 2007 mit der neuen Version COPRA 6 in eine neue Epoche. Mit COPRA wird in über 30 Kliniken, darunter sieben Universitätskliniken im deutschsprachigen Raum an 1100 Intensivbetten und insgesamt auf über 1900 Arbeitsplätzen die Patientendokumentation auf den Intensivstationen, die Anästhesiedokumentation und die Dokumentation der Normalpflege mit Unterstützung von Computern durchgeführt. Das macht COPRA System GmbH zum führenden Anbieter von PDMS in Deutschland.

Klinische Einsatzbereiche

Der große Vorteil einer computergestützten Dokumentation besteht darin, dass Funktionen genutzt werden, die in einer handschriftlichen Dokumentation zu viel Aufwand bedeuten oder schlicht unmöglich wären.

So wird z.B. in der Intensivmedizin an jedem Krankenbett der Intensivstation eine COPRA-Arbeitsstation installiert. An dieser bettseitigen Station werden die medizinischen Geräte (Monitoring, Beatmung, Infusion, etc.) für die automatische Messwertübernahme angeschlossen und die exakte Datenübernahme der Geräte, welche zeitgenau und präzise in die Patientenakte eingetragen werden, kann beginnen. Das Patienen-Daten-Management-System COPRA kann mit jedem medizinischen Gerät, welches über eine serielle oder Netzwerkschnittstelle verfügt, gekoppelt werden.

Durch einen Verordnungsplan kann jederzeit für die Pflegekräfte eine ToDo-Liste dargestellt werden, die zur Erinnerung und Planung der Arbeitsschritte dient. Die Berechungen der Gabe der Medikamente lässt eine automatisiertere Bilanzierung des Patienten zu. Weiterhin erfolgt ein größtenteils vollautomatisiertes Scoring der Patienten, welches für das Controlling zur statistischen Auswertung und Abrechnung zur Verfügung steht.

Einsatz im Unterricht
Das PDMS COPRA wird in der Fachschule für Medizintechnik mit folgenden Schwerpunkten eingesetzt:
  • Anbindung der Medizintechnik an das PDMS
  • Konfiguration von Arbeitsstationen nach Anwendervorgaben
  • Oberflächenprogrammierung
  • Schnittstellenprogrammierung
  • Fehlersuche an Systemen der Medizintechnik
Danksagung

Wir möchten uns an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bei Herrn Wollesky, Vertriebsleiter bei der COPRA System GmbH für die hervorragende und unkomplizierte Zusammenarbeit bedanken. Wir bedanken uns ebenfalls bei Herrn Schade-Lobeck, Projektbetreuer bei der COPRA System GmbH, für die Installation der Software in unseren Medizintechnik-Laboren und die anschauliche Einweisung der Fachlehrer in COPRA.

Links auf www.oszimt.de

Fachschule Medizintechnik (Technikerschule)

Assistent/in für Technische Redaktion

externe Links

Copra - Computer Organized Patient Report Assistent

Schule
Bildung
Fächer
Schüler
Service
intern

Die Seiten des Archivs werden inhaltlich nicht mehr gepflegt!

Aktuelle WebSite: home - zur Startseite von www.oszimt.de
 
Artikel versenden Dokument versenden   Drucken Druckansicht zum Seitenbeginn
 
 
  webgroup@oszimt.de
Kontakte zum OSZ IMT Kontakt   Anreise Anreise   Hilfe-Forum Hilfe   Sitemap Sitemap Seite zurück zur Startseite Seite vorwärts
 
 
 
Impressum
Haftungsausschluss

aktualisiert am:
24.08.2010
Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik
(Berufliches Gymnasium, Berufsoberschule, Fachoberschule, Berufsfachschule, Fachschule und Berufsschule)
Haarlemer Straße 23-27
12359 Berlin-Neukölln
Tel.: 030-225027-800     Fax: 030-225027-809
Eine Einrichtung des Landes Berlin